Orangenkuchen

Zutaten:
•    300 g Mehl 
•    350 g Zucker 
•    1½ TL Salz 
•    ½ TL Natron 
•    ½ TL Backpulver 
•    350 ml Hergetos Olivenöl 
•    300 ml Vollmilch 
•    3 Eier  
•    60 ml frischer Orangensaft 
•    60 ml Grand Marnier oder Cointreau 
•    die abgeriebene Schale von 1 Orange

Zubereitung:

  1. 1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine grosse runde Kuchenform oder zwei kleine Kastenformen mit Backpapier auslegen. 
  2. 2. In einer grossen Schüssel das Mehl mit Hilfe eines Schneebesens mit Zucker, Salz, Natron und Backpulver vermischen. 
  3. 3. In einer zweiten Schüssel mit dem Schneebesen das Olivenöl, die Milch, die Eier, den Orangensaft, den Grand Marnier und die abgeriebene Orangenschale gut verrühren. 
  4. 4. Die Flüssigmischung über den Mehlmix giessen und alles rasch mit dem Schneebesen vermischen. Nicht zu viel rühren – das Mehl soll untergerührt sein, aber der Teig muss nicht hundertprozentig glatt sein. 
  5. 5. Den Teig in die Backform(en) giessen (er ist sehr flüssig, das ist normal) und circa eine Stunde backen. Je nach Ofen und exakter Grösse der Backform können es auch einige Minuten (bis zu einer Viertelstunde) mehr oder weniger sein. Der Kuchen ist fertig, wenn er goldbraun ist und bei der Garprobe mit einem Holzstäbchen keine Krümel mehr am Stäbchen hängen bleiben. Keine Angst vor langer Backzeit: Dank des Olivenöls trocknet der Kochen garantiert nicht aus! 
  6. 6. Den Kuchen vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.
  • Statt Grand Marnier oder Cointreau können Sie auch die doppelte Menge Orangensaft verwenden.

Share:

Share on facebook
Share on email